WAS SIE ÜBER BIGSHOT WISSEN SOLLTEN UND WIE DIESER WEBAUFTRITT ENTSTANDEN IST

Wir lieben Weiß – das soll gleich am Anfang gesagt sein. Weiß in allen Schattierungen. Eigentlich hatten wir vor, unseren gesamten Webauftritt in Weiß zu gestalten: Das Logo, die Texte, die Buttons, die Bilder. Nicht zuletzt natürlich den Hintergrund. Das wäre in mehrerlei Hinsicht leicht gewesen. Leicht zu bauen, leicht zu betexten, leicht zu ordnen, leicht zu ertragen und leicht im Gesamteindruck. Wir haben es versucht, ehrlich! Wir fanden es großartig. Doch dann die Tragödie: Menschen außerhalb unseres engsten Kreises begannen die Nutzbarkeit der Seiten in Frage zu stellen. Orientierungslose bemängelten die Erkennbarkeit der Navigation. Blinde beschwerten sich über die begrenzte Abwechslung innerhalb des Bildmaterials, Leseratten die Typografie. Und ein Designer bejammerte überhaupt alles zusammen. Naja – man weiß, was man von denen zu halten hat.
Da in den ersten sechs Monaten, als die Seite so weiß im Netz stand, die Zugriffe extrem abnahmen und sich kein einziger Käufer einstellte, wohl aber immer wieder Verwirrte anriefen und fragten, ob der Server stünde, ließen wir uns breitschlagen und begannen mit der Umplanung:
Nichts auf der Seite, das aber in hellgrauer Schrift. Wir haben uns echt bemüht und unserem Mausdreher wirklich keine Folter erspart: Einmal einen halben Millimeter weiter links, dann drei Pixel weiter oben. Dann stand endlich die Schrift fest. Bis sie geändert werden musste, weil es ja auch andere Schriften zum Probieren gab.
Unser Glück war, dass es in der großen weiten Webwelt ja Abertausende von Seiten gibt, die man alle nachbauen lassen kann. Wir beschränkten uns wegen des steigenden Zeitdrucks aber auf höchstens die Hälfte davon. Unsere Vorgangsweise, neue Vorbilder erst dann zu bringen, wenn die vorherige Variante bereits so gut wie fertig war, hat sich bewährt: So konnten wir unseren Erfahrungsschatz von Mal zu Mal erheblich erweitern und wussten immer genauer, was wir nicht wollten.
Leider stellten wir im Zuge dieser Arbeit fest, dass praktisch alle dieser Seiten (merkwürdigerweise gerade die von Fotografen und Bildagenturen) Bilder zeigten. Wie zum Teufel die ihre Bilder auswählen, wissen wir bis heute nicht. Wir haben beschlossen: Wir warten damit noch eine Weile. Das will gut überlegt sein.
Wundern Sie sich daher nicht – wie zum Beispiel unsere fantasielosen Web- und sonstigen Designer – dass wir unsere Gäste auf der Einstiegsseite mit einer blauen Fläche überraschen. Diese Fläche hat es in sich! Sie überrascht, sie glänzt (auch wenn sie nicht weiß ist) durch ihre regelmäßige Form und gleichmäßige Farbverteilung und – das darf nicht unterschätzt werden – sie bewahrt uns davor, immer wieder von neuem den Entschluss zu fassen, mit welchem Bild wir unsere Besucher in den nächsten fünf bis sieben Jahren auf der Homepage begrüßen wollen. Sie sehen – es ist alles wohl durchdacht.
Das Schlimmste an der Arbeit war allerdings das Quengeln unserer Sklaven – des Grafikers und des Webdesigners. Beide wollten wissen, wie Inhalt, Struktur und Funktionen aussehen sollten. Der Grafiker wollte wissen, aus welchem Material er die Grafik machen sollte, der Webdesigner noch dazu, wie die Grafik gedacht war. Irgendwie war das ziemlich nervig. So benimmt man sich einfach nicht! Sollen sie doch einfach etwas zusammenbauen! Und zwar schnell – wir haben ja nicht ewig Zeit…
Dass diese Seite nun doch noch recht unordentlich und bunt ist, bedauern wir zutiefst, aber das Fortschreiten der Zeit, die von vielen Menschen ja linear empfunden wird, hat uns in diese Misere gebracht. Und auch der Server hat schon auf Daten gewartet. Seien Sie jedoch versichert, dass ein wiederholter Besuch Sie immer wieder von neuem überraschen wird. Vielleicht ist eines Tages sogar die blaue Fläche auf der Homepage luftiger geworden. Möglicherweise sogar ganz weiß.

Peter Schaberl


> ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

> KONTAKT

> HILFE